FAQ

Häufig gestellte Fragen und Antworten

Auf dieser Seite beantworten wir häufig gestellte Fragen zu unseren Schnittstellen der Infodienste und zur Zertifizierung, die Voraussetzung zur Nutzung der Schnittstellen ist. Wenn Ihre Frage hier nicht beantwortet wird, können Sie sich natürlich gern an unseren Support unter support@teleport.de wenden.

Muss jeder Punkt auf der Checkliste der Zertifizierung umgesetzt werden?

Nein. Wir werden nur dass zertifizieren, was Sie auch umgesetzt haben.

Sind neue Schnittstellen geplant?

ID SOAP XZuFi 2.3

  • Entwicklungsstart Q3 2024
  • Fertigstellung richtig sich nach der Zertifizierung des XZuFi 2.3 Standards und Implementierung im Redaktionssystem
  • Erstes Ziel ist 24.12.2024

ID REST ZUFI V5

  • In Konzeption
  • Richtet sich zum Teil nach XZuFi 2.3 Fertigstellung

Wann werden welche Schnittstellen abgeschaltet?

Abschaltung ID REST ZUFI V3

  • 31.01.2024 (teilweise in einigen Ländern bis 31.03.2024 verlängert)
  • Weitere Informationen gab es bereits via E-Mail

Abschaltung SOAP WS V6_30

  • 30.06.2024 Ende des Supports
  • Weitere Informationen gab es bereits via E-Mail

Welchen Schnittstellenversionen sind aktiv im Einsatz?

Lesend

  • ID SOAP WS V6_30
  • ID SOAP XZUFI 2.1 (Auslaufend im LeiKa)
  • ID SOAP XZuFi 2.2
  • ID REST ZUFI V4
  • ID REST GD (Gebietsverwaltung)
  • ID REST KR V2 (Kommunales Recht)
  • ID REST VHK (Vorhabensklärung)
  • ID REST Open311 (Sag's uns einfach)

Schreibend

  • ID SOAP WS V6_30
  • ID SOAP XZUFI 2.2
  • ID REST Open311 (Sag's uns einfach)

Wie funktioniert der Umstieg von ID SOAP V6_30 auf ID SOAP XZuFi?

Wir arbeiten gerade an einer größeren Mapping-Tabelle, um den Umstieg zu erleichtern. Dort finden Sie eine Art Matching der Objekte zu den verschiedenen Schnittstellen und dem Infodienste Redaktionsystem. Den aktuellen Stand finden Sie im Dateianhang. Außerdem gibt es mittlerweile auf jedem Landesschulsystem eine XZuFi-Schnittstelle zum testen. Weiterhin unterstützen wir Sie in Fom von individuellen "Mini-Workshops" von 1-2 Stunden, um die Umstiegsphase so angenehm, wie möglich zu gestalten. Wenden Sie sich bitte an unseren Support (support@teleport.de), wenn Sie einen Zugang oder Workshop möchten.
 

Empfohlenes Vorgehen für den Umstieg:

  1. Lesende XZuFi Anbindung
  2. Pilotkommunen für schreibende Anbindung
  3. Wahlweise erst bestimmte Objekte schreibend umsetzen z.B. Organisationseinheiten
  4. Kompletter Umstieg aller Kunden

Warum haben die Schnittstellen unterschiedliche IDs für Gebiete?

Vor einigen Jahren wurde in den Infodiensten der Linie6Plus ein zentraler Gebietsservice eingeführt. Da jedes Bundesland seine eigenen Gebiete gepflegt hat, konnten wir bestehende Gebiete nicht einfach in die zentrale Verwaltung aufnehmen, da es zu doppelten IDs kommen könnte. Um dies zu verhindern wurde in der Gebietsdatenverwaltung jedes Gebiet neu angelegt, um so die Eindeutigkeit zu gewährleisten.
 

Die neuen Schnittstellen (ID REST ZUFI V4, ID REST GD, ID SOAP XZuFi) verwenden nur noch die neuen IDs. Der XZuFi-Webservices zum Beispiel, arbeitet mit den neuen Gebiet-IDs (primäre ID laut XZuFi Standard) und gibt im Element idSekundaer aus dem alten Gebietsservice noch die alten ID aus, damit zukünftig die Hersteller bei der Umstellung vom SOAP V6_30 auf XZuFi-WS sich selbst ein Matching mit Ihren Gebieten vornehmen können.
 

Der dynmaische Gebiet-ID-Parameter bei Onlinedienst ist standardmäßig die neue Gebiet-ID.

Wie lange dauert es bis Daten in den Schnittstellen sichtbar sind?

In der Regel haben wir maximal einen Zeitverzug von 15 Minuten, bis ein Objekt nach dem Veröffentlichen oder Schreiben bei lesenden Anfragen/Methoden sichtbar ist. 

Ist der XZuFi-Standard zu 100% umgesetzt?

Das Redaktionssystem der IDv5 richtet sich zwar nach dem XZuFi-Standard, kann aber nicht alles erfüllen und bietet zum Teil noch mehr Objekte und Funktionen an, die es in XZuFi nicht gibt. Beispielweise gibt es in der Redaktion Pflichtfelder, welche in XZuFi optional sind. Diese müssen bei einer Übertragung trotzdem gesetzt werden. Der Standard muss nicht zu 100% inhaltlich erfüllt werden. Austauschende Systeme können ebenfalls noch weitere Dinge definieren. Einige dazu finden Sie hier in der XZuFi-Schnittstellenbeschreibung unter dem 5. Punkt.

Das Redaktionssystem wird im Laufe von 2024 weiter Richtung XZuFi-Konformität angepasst, kann aber nie zu 100% alle Klassen und Objekte aus XZuFi unterstützen. Einige Dinge sind nicht für die Landesredaktionen der Linie6Plus möglich oder relevant.